GERÄTE DER GHOSTHUNTER

ARBEITSGERÄTE EINES GHOSTHUNTERS

 

Hier möchten wir euch Geräte eines Geisterjägers vorstellen.  Dazu erläutern wir warum dieses oder jenes Gerät von uns eingesetzt wird. Alle hier aufgeführten Geräte werden von uns verwendet.

 

FILMKAMERAS

Zu einem wichtigen Gerät bei der Geisterjagd gehören Filmkameras. Wir haben verschiedenste Camcorder im Einsatz, die überwiegend mit der Nightshot-Funktion ausgestattet sind. Mit diesen Kameras ist es uns möglich, in völliger Dunkelheit zu filmen. Diese Kameras nutzen wir für Aufnahmen während der aktiven PU (Paranormale Untersuchung) sowie bei stationären Einsätzen um einen Movetest oder Gang zu überwachen.

 

      DIKTIERGERÄTE

 

Das Diktiergerät ist eine der Hauptgegenstände unserer Tätigkeit. Bei jeder Geisterjagd ist mindestens ein Diktiergerät mit dabei. Durchführungen von passiven wie auch aktiven Tonaufnahmen sind ein wesentlicher Bestandteil während unseren Untersuchungen. Sitzungen mit der Spirit-Box werden damit ebenfalls aufgezeichnet.

 

FOTOKAMERAS

Natürlich ist auch eine Fotoausrüstung sehr wichtig, um die verschiedenen Phänomene als Foto festzuhalten. Dazu hilft es ungemein, wenn Referenzbilder gemacht werden. In unserem Equipment befinden sich DSLR Kameras (Nikon, Sony), Nightshot Kameras (Sony), Breitspektrum Kameras (Canon). Es sind ebenfalls ganz normale Kompaktkameras im Einsatz.

 

EMF GERÄTE

Mit diesen Geräten können elektromagnetische Felder festgestellt werden. Ursprünglich wurde diese Art Messgerät dafür entworfen, um Elektrosmog aufzuspüren. Eines der wohl bekanntesten EMF Messgeräte ist das K II (Bild). Dieses wird von vielen GhostHunter Teams verwendet. Ein erhöhtes Magnetfeld zeigt nicht gleich einen Spuk an. Wenn jedoch schnelle Abweichungen der normalen Felder vorkommen, kann dies als Ereignis angesehen werden. Das Ereignis wird notiert, und danach wird die Auswertung der anderen  (Film, Ton, Foto) Aufnahmen abgewartet. Interessant sind die Ausschläge, welche es nach Aufforderungen oder Gesprächen mit der geistigen Welt anzeigt.

 

GHOST METER PRO

Ein EMF Gerät mit verschiedenen Funktionen – laut Hersteller kann das Gerät als normales EMF Gerät verwendet werden. Es kann Geister unterscheiden von „jungen“ Geistern, solche die noch nicht so lange unsere Welt verlassen haben und den „alten“ geschichtlichen Geistern, welche schon länger von uns gegangen sind. Dazu kommt ein Kommunikationsmodus, bei dem es möglich ist, mit dem Geistwesen zu sprechen.

 

  SPIRIT BOX 

Die Spirit Box scannt durch einen bestimmten oder den gesamten Radio-Frequenzbereich (so als ob man bei einem Radio sehr schnell alle Frequenzen durchläuft). Der Wechsel von einer zur nächsten Frequenz erfolgt dabei meist unterhalb einer Sekunde. Es ist so (theoretisch) nicht möglich, dass man zusammenhängende Phrasen oder sogar Wörter einer bestimmten Radiostation wahrnehmen kann. Und dies (in Kombination mit weissem Rauschen zwischen belegten Frequenzen) soll es Geistern ermöglichen, das Ganze als eine Art „Trägerfrequenz“ zu nutzen und dadurch ihre eigenen Worte oder sogar Sätze für das physikalische Ohr hörbar zu machen. Wir hatten damit schon gute Erfolge und durften Nachrichten erhalten, die uns zum Staunen brachten.

 

   REM POD

Ein REM-Pod erzeugt ein eigenes EMF-Feld und gibt einen Alarm (durch die LEDs und auch akustisch) aus wenn dieses Feld gestört wird. Dadurch lässt sich feststellen, ob sich in der Umgebung des REM-Pods „Geister“ aufhalten. Es ist wie eine „Alarmanlage“, die man an Hotspots platzieren kann und durch den Alarm benachrichtigt wird, während man die PU weiterführt. Unsere Version gibt auch visuell und akustisch Temperaturveränderungen an, was ein sehr hilfreiches Zusatztool ist.

 

RADIÄSTHESIE WERKZEUG

In der Geisterjagd werden auch gerne „altertümliche“ Hilfsmittel verwendet, welche in der Radiästhesie häufig Anwendung finden, um Magnetfelder oder andere Störfelder aufzuspüren. Ebenfalls für Move- Tests werden diese wie Pendel usw. verwendet. Wir haben immer welche bei uns wenn wir unterwegs sind, und sie waren uns schon oftmals sehr hilfreich.

 

       THERMOMETER 

Wir haben verschiedene Thermometer im Einsatz, dabei ist ein Infrarot-Thermometer. Dieses eignet sich jedoch nur um Oberflächentemperaturen zu messen. Es findet seine Verwendung dann, wenn Personen davon berichten, dass sie eine kalte Stelle auf dem Arm usw. verspüren und das Gefühl haben, dass eine Berührung erfolgte. Zusätzlich kommt ein Thermo-Hydrometer mit Digitalanzeige zur Messung der Raumtemperatur zum Einsatz. Dieser misst in kurzen Abständen immer die Raumtemperatur und gibt Veränderungen an.

 

  ÜBERWACHUNGSANLAGE

Es ist immer gut ein Überwachungssystem mit dabei zu haben, vor allem wenn mehrere Räume gleichzeitig überwacht werden sollen. Durch ihre Übertragung per Wlan oder Lan sind sie leider je nach Beschaffenheit des Gebäudes für Störungen anfällig. Wir arbeiten eher mit einzelnen Kameras.

 

    GHOSTLASER

Der Ghostlaser ist ein verstärkter Laserpointer, welcher mittels eines Aufsatzes ein Streufeld projiziert. Wir verwenden den Ghostlaser gerne, um eine Wand oder einen Gang damit auszuleuchten, stellen dazu noch eine Kamera auf und fertig ist eine passive Überwachung. Geht jetzt etwas durch das Laser Streufeld, so sieht man dies danach auf den Aufnahmen der Kamera.

 

       ALLGEMEINES

Natürlich haben wir noch mehr Ausrüstung dabei wie Tablets, Laptops, Schreibwaren, Zusatzleuchten (normal und IR) und Taschenlampen. Wir sind für medizinische Notfälle ausgerüstet, was bedeutet, dass wir immer und je nach Einsatzgebiet im Minimum eine kleine Apotheke mit dabei haben. Die Sicherheit sollte nicht zu kurz kommen. Wir sind mit Messern, Kompass und Pfeffersprays ausgerüstet, um unliebsames Wild oder gewalttätige Menschen fernzuhalten.